Cousine Nicoline Frfr. v. Ulmenstein (geb. v. Gersdorff), ihr Mann Rudolf und Vetter Peter waren kürzlich unter anderem in Görlitz um sich über die Fortschritte bei der Restaurierung des großen Gersdorff-Memorials zu erkundigen. In Anwesenheit von Kai Wenzel vom Kulturhistorischen Museum in Görlitz, einer Journalistin und eines Fotografen der Sächsischen Zeitung ließen sie sich die Fortschritte bei der Restaurierung des Familienmonuments erläutern. Der Ort der späteren Anbringung steht...

Die Heraldik ist eine alte Wissenschaft, deren Regeln vor Jahrhunderten festgelegt wurden, die aber bis heute gelten, und gegen die immer wieder aus Unkenntnis oder Gleichgültigkeit verstoßen wird. Früher gehörten die Anfangsgründe der Heraldik zur Minimalausstattung der Allgemeinbildung eines jungen Edelmannes. Da heute die Ansprüche an die Allgemeinbildung auf völlig anderen Gebieten liegen, scheinen mir diese speziell auf unser Wappen zugeschnittenen Ausführungen sinnvoll. Unser...

Als Anlass für den Ausbruch des 30jährigen Krieges gilt allgemein der Prager Fenstersturz vom 23. Mai 1618. Dass dieses Ereignis eine derartig verheerende Wirkung haben konnte, ist vor allem der rücksichtslosen Gegenreformation der unter dem Einfluss der Jesuiten stehen-den katholischen Reichsfürsten zuzuschreiben. Zur Vorgeschichte der Böhmischen Unruhen ab 1618: Auf dem Konzil zu Konstanz wurde 1415 der Tschechische Reformator Johannes Hus entgegen dem vom Kaiser Siegismund zugesicherten...

Zu den Sternstunden meiner Kindheit gehören die Abende, an denen wir nach dem Abendessen um den Tisch sitzen blieben, an denen Vater zum Bücherschrank ging, einen der schön gebundenen alten Klassikerbände herausnahm, um uns daraus vorzulesen. Mit ausgefeilter Rhetorik verstand er es, uns Kindern die Musik der Deutschen Sprache vorzutragen, aber auch unsere Phantasie anzuregen. So sehe ich noch heut „im Nebelkleid die Eiche“ als „aufgetürmten Riesen“ vor mir stehen und die...
Gunther v. Gersdorff
Das Leben des Gunther v. Gersdorff 25.12.1922 -17.12.2009 Er wurde am 25.12.1922 in Ditterswind geboren. Seine Eltern bewohnten das Schloss der Großeltern. Dort wuchs er mit seinem älteren Bruder Wigand, seiner älteren Schwester Luitgard und seinem jüngeren Bruder Leuther auf. Aus seinen Erinnerungen ergibt sich das Bild einer schönen Kindheit. Das Leben fand fast ausschließlich im Familienkreis statt. Dazu gehörten Besuche bei den Deusterschen Großeltern im Schloss Sternberg, wohin man...

Acheldemach ist der Titel eines Bändchens, das 1909 der Niederlausitzischen Gesellschaft von der Oberlausitzischen Gesellschaft gewidmet wurde. Was heißt „Acheldemach“? Die Erklärung findet sich nicht etwa auf einer der ersten Seiten, nein, auf Seite 108 steht: „Acheldemach (Blutacker, sh. Apostelgeschichte 1,19)“ und da steht es, wenn auch heute in einer etwas anderen Schreibweise aus dem Hebräischen. „Blutacker“ scheint sehr zutreffend zu sein, denn bei fast allen geständigen...

9. Mai 1915 Staden Lindeken Gleich das erste Haus links ist das Offiziersquartier. Jedoch ist niemand zuhause, ein Bursche sagt, die Abteilung habe Waffenappell. Also dorthin. Links auf einem größeren Hof sah man schon den Rummel. Es waren 2 Offiziere anwesend, Hptm.d.R. v. Badungen, der Führer, u. Lt. Frhr. v. Lüttwitz, früher G.Schützen. Als Badungen mich sah, kam er auf mich los u. ich meldete ihm. Nachdem alles Dienstliche (* Feldw. Müller stürzte gleich auf mich los u. überreichte...

"Raufen (wird) bei denen von Adel für Recht gehalten" Aus dem Hauptstaatsarchiv Dresden wurde mir eine fast 70 Seiten umfassende Akte zugeschickt, betreffend die Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Kammerprokurator und dem Amtshauptmann zu Bautzen, die aus der juristischen Behandlung zweier Duelle entstanden sind. Das erste Duell fand am 23. März 1664 in Radisch statt, die Duellanten waren Caspar Siegmund von Gersdorff auf Krischa und Kapitänleutnant Andreas Hul. Das andere Duell fand am...

Mehr anzeigen